DATENSCHUTZINFORMATION

nach Artikel 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

1. Allgemeines

Wir nehmen die Belange des Datenschutzes sehr ernst. Personenbezogene Daten werden nur soweit erhoben, verarbeitet und genutzt, wie dies technisch notwendig und zur Durchführung einzelner Dienste und Angebote erforderlich sind. Sollte die Nutzung der Angebote und Dienste die Eingabe personenbezogener Daten erfordern (z. B. die Bearbeitung und Speicherung von Profildaten über die Kontaktformulare), erheben und verwenden wir diese Daten ausschließlich zu diesem Zweck.

2. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen, des betrieblichen Datenschutzbeauftragten und der Aufsichtsbehörde

Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch den folgenden Verantwortlichen:

azufi.de UG
Christoph Korb | Boris Haberl
Rochusstr. 107
50827 Köln
Email: info@azufi.de

Als Datenschutzbeauftragte wurde bestellt die
meinds PartG
Im Mediapark 5
50670 Köln
post@cmmeinds.de
www.cmmeinds.de

Die zuständige Aufsichtsbehörde ist die
Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf
Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

In bestimmten Fällen können auch andere Aufsichtsbehörden zuständig sein. Eine Liste aller Aufsichtsbehörden in Deutschland finden Sie hier:
https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/AufsBehoerdFuerDenNichtOeffBereich/AufsichtsbehoerdenNichtOeffBereich_liste.html

3. Verarbeitung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

Personenbezogene Daten werden umgehend gelöscht, sobald ihre Kenntnis für die Erfüllung des Zwecks der Speicherung nicht mehr erforderlich ist und einer Löschung bzw. der Vernichtung entsprechender Unterlagen keine rechtliche bzw. gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht. Im Einzelnen verarbeiten wir Ihre Daten wie folgt:

a) Beim Besuch der Website
Wenn Sie unsere Internetseiten besuchen, speichern die Webserver unseres Auftragsverarbeiters STRATO AG, Pascalstraße 10, 10587 Berlin, standardmäßig zum Zweck der Systemsicherheit temporär die Verbindungsdaten des anfragenden Rechners, die Internetseiten, die Sie bei uns besuchen, das Datum und die Dauer des Besuches, die Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystem-Typs sowie die Webseite, von der aus Sie uns besuchen (sog. Serverlogdaten). Personenbezogene Angaben wie Ihr Name, Ihre Anschrift, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse werden hierbei nicht erfasst. Zudem erfolgt keine Verknüpfung der Serverlogdaten mit personenbezogenen Daten. Die genannten Daten werden durch unseren Auftragsverarbeiter zu folgenden Zwecken verarbeitet:
- Gewährleistung des Verbindungsaufbaus der Website,
- Gewährleistung einer ordnungsgemäßen Nutzung unserer Website,
- Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
- zu weiteren administrativen Zwecken (z.B. Problembeseitigung).

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus den oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

b) Cookies
Cookies sind kleine Dateien, die auf Ihrem Datenträger gespeichert werden und die bestimmte Einstellungen und Daten über Ihren Browser zum Austausch mit unserem System speichern. Sie dienen hier ausschließlich dazu, die Zusammenarbeit der einzelnen Seiten während einer Internet-Sitzung zu ermöglichen (Session-ID, Session-Variablen) oder vom Anwender gewünschte Einstellungsdaten zu speichern.

Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen und Ihre Browser-Einstellungen entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren. Wenn Sie Cookies generell nicht zulassen, wird die Website nicht funktionieren, weil die Session-ID nicht gespeichert werden kann.

Die von uns verwendeten Session-Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung automatisch wieder von Ihrer Festplatte gelöscht, die Einstellungs-Cookies bleiben bis maximal 1 Jahr auf der Festplatte gespeichert. Wenn Sie über die Browsereinstellungen die Cookies löschen, werden auch diese entfernt.

Die von uns verwendeten Cookies sind keiner bestimmten Person zuordenbar und können nur von Azufi.de gelesen werden. Bei der Aktivierung eines Cookies wird diesem eine Identifikationsnummer zugewiesen. Eine Zuordnung Ihrer Identität zu dieser Identifikationsnummer ist zu keiner Zeit möglich. Aus technischen Gründen werden einige personenbezogene Daten zwischengespeichert. Diese Speicherung erfolgt ausschließlich in Session-Variablen, die am Ende einer Sitzung (beim Schließen des Browsers) gelöscht werden.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die oben genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie derer Dritter nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO erforderlich. Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies, damit Sie die Website optimal nutzen können.

Folgende Cookies verwenden wir:
1. Session-ID: Dieses Cookie besteht aus einer Nummer und stellt eine logische Verbindung zwischen den einzelnen Seiten her. Das Cookie wird beim Beginn eine Sitzung erzeugt und am Ende (beim Schließen des Browsers) wieder gelöscht.

2. Session-Variablen: Daten der Datenbank, die aus technischen Gründen auf allen Seiten verfügbar sein müssen (z.B. Primär Key des Bewerbers). Diese Cookies werden am Ende (beim Schließen des Browsers) wieder gelöscht.

3. Zugangsdaten (Benutzername und Passwort): Dieses Cookie wird nur auf Wunsch des Anwenders angelegt und bleibt dauerhaft (maximal 1 Jahr) erhalten, aber kann jederzeit gelöscht werden.

4. Einstellungsdaten: Dieses Cookie wird nur auf Wunsch des Anwenders angelegt und bleibt dauerhaft (maximal 1 Jahr) erhalten, aber kann jederzeit gelöscht werden. Es enthält Einstellungen wie z.B. bevorzugte Suchfilter. Im Rahmen der Weiterentwicklung von Azubi.de sind weitere Einstellungen (z.B. bevorzugte Farben) möglich.

c) Kategorien von Empfängern
Bei uns erhalten nur diejenigen Beschäftigten Zugriff auf personenbezogene Daten, die diese zur jeweiligen rechtmäßigen Aufgabenerfüllung benötigen. Auch von uns beauftragte externe Dienstleister können zu diesen Zwecken personenbezogene Daten erhalten, wenn sie ohne diese Daten die geforderten technischen und organisatorischen Maßnahmen so nicht erbringen können. Sie werden verpflichtet, die Verarbeitung im Einklang mit den gültigen datenschutzrechtlichen Regelungen durchzuführen und den Schutz der Rechte der betroffenen Person zu gewährleisten.
In diesem Sinne können Empfänger von personenbezogenen Daten z.B. sein:
- Der Web-Hoster und Datenbank-Betreiber (Strato AG)
- An Ausbildungsplatz-Bewerber*innen interessierte Unternehmen (Datenfreigabe vom Bewerber erforderlich)
- Lehrer*innen von Schulen der Bewerber (Datenfreigabe vom Bewerber erforderlich)

4. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:
- gemäß Art. 15 DS-GVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

- gemäß Art. 16 DS-GVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

- gemäß Art. 17 DS-GVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

- gemäß Art. 18 DS-GVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

- gemäß Art. 20 DS-GVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;

- gemäß Art. 7 Abs. 3 DS-GVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und

- gemäß Art. 77 DS-GVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren.

 

5. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.
Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@azufi.de.

6. Datensicherheit

Alle notwendigen technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten vor Verlust und Missbrauch zu schützen, werden von uns getroffen. So werden Ihre Daten in einer sicheren Betriebsumgebung gespeichert, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist.

7. Verwendete Begrifflichkeiten dieser Datenschutzinformation

Die Datenschutzinformation der Azufi.de UG, Rochusstr. 107 50827 Köln basiert auf der DS-GVO. Die Datenschutzerklärung soll einfach lesbar und verständlich sein.

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind „alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden "betroffene Person") beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind“ (Art. 4 Abs. 1 DS-GVO).

Betroffene Person

Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

Verarbeitung

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Einschränkung der Verarbeitung

Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

Profiling

Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, bei der diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Pseudonymisierung

Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten, bei der die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können. Diese zusätzlichen Informationen werden gesondert aufbewahrt, die technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen und somit gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

Auftragsverarbeiter

AAuftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Empfänger

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

Dritter

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

 

Einwilligung

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

8. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand 16.09.2021. Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit im Footer der Website https://azufi.de/ unter „Datenschutz“ von Ihnen abgerufen und gespeichert werden.